Solarladeregler MPPT

4554-medium.jpgMehrleistung durch MPPT Solarladeregler

Ein Solarladeregler kommt immer dann zum Einsatz, wenn Solarmodule die Ladung von Batterien übernehmen. Er ist das Bindeglied zwischen Batterie und Solarmodul. Die Hauptaufgabe ist der Schutz der Überladung der Batterie. MPPT Laderegler besitzen darüber hinaus die Fähigkeit, die angebotene Solarenergie auch maximal für die Batterie umzusetzen. Keine triviale Aufgabe, denn die meisten Laderegler auf dem Markt (Shunt,Serien,PWM) Laderegler besitzen diese Fähigkeit nicht, es können dabei je nach Ladezustand der Batterie, Modultyp, Einstrahlung bis zu 35 % Solarleistung verloren gehen.

Der auf dem Prinzip des Maximum Power Point Tracking arbeitende MPPT® Laderegler stellt die vom Solarmodul fliessende Energie, also Strom und Spannung so ein, dass der Ladestrom maximal genutzt wird. Shunt, Serien- oder PWM- Regler dagegen können mit der Solarspannung oberhalb der Batteriespannung nichts anfangen und liefern daher auch nicht die maximal mögliche Modulleistung. 

  • bis zu 35% mehr Energie
  • Maximum Power Point Tracker
  • Automatische Bestimmung des optimalen Leistungspunktes ihrer Module

TIPP: Häufigster Fehler in der Anwendung von Solarmodulen ist die falsche Wahl des Solarladereglers. Nicht selten gehen bis zu 60% der Solarleistung verloren. Die korrekte Abstimmung ermöglicht eine Ertragssteigerung um bis zu 100% (z.B. bei Netzeinspeise-Solarmodulen). Wir beraten Sie gerne - fragen Sie uns!

Ergebnisfilterung

INFO

Solarförderung

Indachsysteme

Design und Technik in Vollendung

Das Sundeck von SolarWorld integriert eine Solarstrom- anlage elegant und massge- schneidert in das Hausdach. Das sorgt für eine harmonische Gesamtoptik, denn die Solarmodule und das Dach unterscheiden sich nur noch geringfügig voneinander.