Universalhalterungen

Fassadenstützen

Die Fassadenbefestigung stellt einen Sonderfall der Modulmontage in der Regel an senkrechten Wänden dar. Vordachstützen werden an  senkrechten Wänden oder Fassaden (daher oft auch Fassadenstützen genannt) montiert und  tragen die Querträgerprofile mit den Modulreihen.

Universal-Montagebügel

Geeignet für die gängigsten Solarmodule. Diese können an den verschiedensten Orten wie z.B. am Boden, an Fassaden, Dachvorsprüngen, an Masten, etc. montiert werden. Sehr stabile Konstruktion (rostfrei), Neigungswinkel 170° verstellbar, für 1- oder 2 Module bis zu einer Breite von max. 92 cm (ablängbar). Für kleine Module genügt 1 Montagestruktur. Für Module ab 50 Watt werden 2 Montagestrukturen empfohlen, max. Windlast 230 km/h, massive Originalausführung - tausendfach bewährt.

Montagestruktur für Mastmontage

Für die horizontale Montage eines einzelnen Solarmoduls von mehr als 30 Watt Leistung an einem Mast, Rohr oder auf einer Fläche. Das Montagekit besteht aus einem robusten Alu-Querträger und zwei Befestigungsarmen, inkl. Briden.

Dachmontagesets für Fahrzeuge und Boote

Für Solarmodule mit Aluminiumrahmen. Die optimale Befestigung für Solarmodule auf Booten, Caravanfahrzeugen, etc. Die abgerundeten Montagewinkel und Spoilerprofile aus PU-Material (schwarz) gewähren eine optimale Hinterlüftung der Module.

INFO

Solarförderung

Indachsysteme

Design und Technik in Vollendung

Das Sundeck von SolarWorld integriert eine Solarstrom- anlage elegant und massge- schneidert in das Hausdach. Das sorgt für eine harmonische Gesamtoptik, denn die Solarmodule und das Dach unterscheiden sich nur noch geringfügig voneinander.