Welleternit

Montagesystem "TOP" für Welleternit

Für die Unterkonstruktion werden zuerst Stockschrauben in den Pfetten der Dachunterkonstruktion verschraubt. Auf der Welle des Daches wird anschliessend ein Dichtring mit Mutter gut angepresst, so das eine optimale Dichtigkeit gewährleistet ist. Die Verstellbarkeit einer zweiten Mutter sorgt bei der gesamten Konstruktion für die bequeme Höhenregulierung auf ein einheitliches Niveau. Schliesslich wird an der Stockschraube mit einer dritten Mutter eine Verbinderplatte befestigt, an die der Querträger angebracht wird. 

anlage-welleternitdach_1.jpg

  • schnelle Montage
  • minimaler Materialaufwand
  • kostengünstige und wirtschaftliche Lösung
  • statisch geprüfte Sicherheit auch bei hohen Schneelasten
  • langlebige und witterungsbeständige Komponenten

Querträger

Für alle gängigen Anwendungsbereiche eignet sich das Querträger-Profil ALU – das Profil zeichnet sich durch seine hohe Stabilität aus.

Modulbefestigung

Auf der nun vorhandenen Konstruktion werden die einzelnen Module miteinander durch Mittelklemmen verbunden und an den jeweiligen Enden durch Abschlussklemmen auf dem Profil fixiert. Wenn Module quer montiert werden, können sie einfach mit Modulklemmen direkt auf den Querträgern fixiert werden. Wird hingegen eine Hochkantmontage beabsichtigt, ist ein passendes Kreuzschienensystem verfügbar. Hierzu wird auf die bereits befestigten Querträger einfach eine weitere Lage Profile im 90° Winkel gesetzt und zusammengefügt.

Ergebnisfilterung

NETZVERBUNDANLAGEN

INSELANLAGEN

Solarförderung

NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie stets spannende Angebote, aktuelle Informationen und interessante Neuigkeiten aus der Solartechnik.